neue_homepage_09-06-2019182001.jpg
Zurück
Meine Erste
Die Ferien zu Ende und ab in die Schule. Doch, ich bin gerne zur Schule gegangen. Mir machte Schule noch Spaß. Noch mehr Spaß aber machte segeln mit der "Korsika". Wenn nicht in der Nordsee, dann eben im Baggerloch. Man kennt eben so seine Pfützen zum segel. Leider kannten noch mehr diese Pfütze und freies segeln meiner "Korsika" war auch nicht immer drin, denn ich hatte mein Schiffchen immer frei segeln lassen, also ohne Schnur am Bug. Wo soll es denn hinsegeln können? Bis zum nächsten Ufer und dann wieder zurück. An einigen Tagen musste ich bis in die Nachmittagsstunden warten, bis ich zum Segeln kam. So viele Menschen kannten meine Pfütze und jeder musste versuchen meiner "Korsika" hinterher schwimmen zu können, um ihren Kurs zu ändern, oder einfach mal zu tauchen, um mich zu ärgern. Hab ich auch, doch mein Schiff war dicht. Sozusagen "Nordsee erprobt". Nicht beim lauen Lüftchen, sondern bei richtigem Sturm und richtigen großen Wellen. In dieser Zeit war mein Interesse an Schiffen sehr sehr groß, doch es kam noch etwas hinzu, was mich auch interessierte. Einen Sommer lang haben wir uns jeden Tag an diesem Baggerloch getroffen. Richtig zusammen gefunden haben wir nie. Immer waren einige Meter zwischen uns. Nur zum Schwimmen kamen wir drei uns näher. Klar, das mein Schiff mit dabei war.
"Da sind ja keine richtigen Fenster und eine Reling fehlt auch". Diese Worte hatten mich dazu bewogen, noch am selben Tag damit anzufangen, alle Fenster so aus zuschneiten, das der Fensterrahmen noch stehen blieb, um ihn schwarz anmalen zu können und statt der Silberfolie, Plexiglasscheiben von innen einzukleben. Ab diesem Tag veränderte sich meine "Korsika " nach und nach, mehr und mehr. Mein Interesse war geweckt, an noch mehr. Zumindest an einer Fernsteuerung. Ich weiß es noch heute, als sei es erst gestern gewesen. 245 DM sollte meine "Erste" kosten. Zwei Kanäle, zwei Servos, Ein/Aus Schalter und ein Empfänger. Die Akkus samt Ladegerät kamen extra. Ja, war schon etwas anders, so im Sand liegen und das Schiff im Wasser. Eine kleine Bewegung am Hebel und schon war ein neuer Kurs eingeschlagen.