Ein Wetter wie im Bilderbuch, der 27.09.2009. Der Wind hätte zwar etwas mehr sein können, doch genau richtig für eine Propefahrt.
Ja, genau, die Probefahrt war angesagt. Schon ? (Baujahr 1997)
Es ist wie es ist. Die Zeit war eben noch nicht reif dafür.
Ansonsten hat alles soweit geklappt. Nichts ist kaputt gegangen, wenn man davon absieht, das die Winden auch hier etwas schneller laufen könnten, trotz der 6 Volt und die Segel stehen auch nicht so wie ich sie gerne hätte. Dafür war es eben eine Probefahrt. Nun weiß ich was noch zu ändern ist.
Alles was ärgerlich war, das ich gleich eine Spannschraube verloren habe und mein neuer Transportwaggen den Geist auf gab. Für den Fall eines Falles hatte ich aber mal zwei Spannschrauben in reserve dabei.
Soweit bin ich aber zufrieden und eines Tage wird meine Ariadne noch Farbe bekommen.
Am 01.10.2009 sollte die zweite Fahrt folgen, die nach wenigen Minuten auch schon zu Ende war. Die Winde für die Fock wollte einfach nicht sauber laufen. Schiff aus dem Wasser und gut ist. Selbst der folgende Kaffe mit Cürrywurst stimmte mich nicht zufrieden. Das soll mal was heißen.
Mal sehen was da noch zu retten ist, oder habe eben eine Leiche mehr rumstehen.
Nachtrag:
Es hat sich herausgestellt, das die Umlaufschot sich verwindet, wenn sie unter Last steht. Nicht gut. Etwas abderes muss her.
Weitere Bilder
Geschichte von Ariadne
Ariadne