Zurück
Alles nicht so einfach, etwas Farbe ans Schiff zu bekommen. Zuerst einmal sollte IDA weiß werden. Klappte auch recht gut. Ja, ich war sogar erstaunt, wie gut. Tage später sollte das Unterwasserschiff schön schwarz werden.
Gesagt, getan. Angezeichnet, abgeklebt und drauf mit der Farbe. Etwas antrocknen lassen und die zweite Schicht. Klasse geworden. Doch dann sollte das Abklebeband auch wieder weg. Eigentlich nur das Band und nicht die schöne weiße Farbe teilweise mit abreißen. Sch.... Gut, ist pasiert. Zu Hause wurde IDA erneut nass verschliffen, erneut angezeichnet, erneut abgeklebt und erneut geprüht. Und erneut wehrte sich IDA. Hatte die gleiche Farbe benutzt und auch voher gut abgewaschen und abklingen lassen, doch an einigen Stellen riss der Lack regelrecht. Wieder austrocknen lassen und wieder nass verschleifen und diesmal ging es in die Garage, zum pinseln, Freihand.
Perfekt ist alles andere, doch so lasse ich es erstmal. Achja, so nebenbei entstand noch die Fußreling. Stand 25.04.2015