Dies und Das
Zurück
Diese Winde ist kleiner, wie sie aussieht und entstand aus diversen Resten von Messgeräten. Warum nicht, wenn man "Sammler" ist und an der Quelle sitzt. Im Hintergrund ist eine normale Servoelektronik zu sehen.
Die Welle ist an beiden Seiten mit kleinen Kugellagern ausgestattet, die aus alten Messtastern stammen. Die Kugellager haben ein Außengewinde mit dem Mass M4x0,3 mm.
Einst ein Tiefenmass eines Messschiebers und nun ein Anlenkhebel für das Poti an der Winde.
In dem Bild rechts sieht man den kleinen Motor, an dessen Welle ein Schneckenrad montiert ist, das in ein anderes eingreifft. Sie stammen aus einem Zählwerk, eines Messschiebers.
Die Winde läuft sehr leise und kraftvoll, doch auch sie hat noch keine richtge Aufgabe. Gebaut habe ich sie für "Nele", doch es kam auch hier alles anders.
Die Überwurfmutter zu diesem Kugellage hat ein Gewinde von M4 X 0,3mm
Original Servoelektronik